BannerSlogan
Smiley
  • Eröffnung der Kleinkunstbühne "Die Rolle" in Friesenhausen

    Die „Rolle“ kommt in Schwung

    Klick zur VergrößerungOb wohl das Wetter hält? Diese Frage beschäftigt die Initiatoren und Helfer des Vereins Besser gemeinsam leben e.V. schon am späten Vormittag dieses 13. Mai 2017. Einen lockeren Begrüßungstag wünscht sich Christian Wittmann, an dem möglichst viele Friesenhäuser und Gäste herein schnuppern, um zu sehen, was der Verein unter Federführung von Anselm und Christian Wittmann und Quartiersmanagerin Christine Fesel aus dem Anwesen in der Ringstraße gemacht hat, und um einen Vorgeschmack auf das Konzept zu bekommen, das er hier für die Zukunft verfolgt. Das Wetter – für den Eröffnungstag ein immens wichtiger Protagonist.
    Die neu eröffnete Kleinkunstbühne „Die Rolle“ ist – neben dem Projekt des altersgerechten Wohnens, das der Verein inzwischen für ein Grundstück in der Rottensteiner Straße avisiert – ein Herzstück der Vereinsarbeit. Das proklamierte Ziel des Vereins, gezielte Projekte für Gesellschaft und Kultur zu fördern und zugleich innerörtliche Leerstände zu beseitigen, findet in der „Rolle“ ein auch für die Friesenhäuser wirklich greifbares Ergebnis. Und die Friesenhäuser? Sie kommen.
    Klick zur VergrößerungInmitten der Besucher taucht eine Gruppe auf, der das Projekt besonders am Herzen liegt. Familie Schlund will sehen, was der Verein aus ihrem ehemaligen Elternhaus gemacht hat. Arno und Annette Schlund, die gleich nebenan wohnen, haben das Werden und Gedeihen von Beginn an mitverfolgt. Und doch hat Annette Schlund ein „flaues Gefühl“ im Magen, als sie das frühere Anwesen ihrer Schwiegereltern betritt. Vier der fünf Schlund-Geschwister sind gekommen, mit Partnern und Kindern und Enkeln im Gepäck. Das Aufeinandertreffen der alten und neuen Eigentümer ist herzlich und verkörpert genau das „Willkommen!“, das sich der Verein für sein Herzensprojekt von ganz Friesenhausen wünscht.
    Der Verein heißt präsentiert den Gästen, was die „Rolle“ an einem Eröffnungstag hergibt. Die liebevoll, authentisch und mit viel Blick für`s Detail hergerichteten Räumlichkeiten beinhalten neben Funktionsräumen Klick zur Vergrößerungein Atelier, einen lauschigen Innenhof, ein Ferienhaus und natürlich – die Bühne, an der Anselm Wittmann auch am Eröffnungstag noch Details perfektioniert wissen will.
    Grußworte und Glückwünsche aus Landratsamt und Rathaus folgen. Anselm Wittmann, der für das gestalterische Konzept maßgeblich verantwortlich zeichnet, lobt und dankt und bittet die Friesenhäuser, das Schmuckstück auch anzunehmen, „denn für die Friesenhäuser haben wir‘s gemacht und den Friesenhäusern gehört’s eigentlich.“ Großes Lob gilt auch der sichtlich stolzen Mannschaft um Viktor und Nicole Pendic, die ihr gesamtes handwerkliches Know-How in die Verwirklichung der Umbauten gesteckt und – so Anselm Wittmann – viele eigene Ideen und Herzblut mit eingebracht haben.
    Klick zur VergrößerungMit dem Puppentheater „Lari Fari“, die sichtlich gerührt darüber sind, als erster „Gig“ die neue Bühne bespielen zu dürfen, beginnt das künstlerische Programm. Es folgt – unter anderem – Musik mit Klaus Feltner und Martin Hofmann, und Kabarett mit Carmen Ruth. Es ist ein mutiges Unterfangen, an diesem Eröffnungstag mit Kaffee, Kuchen und Gesprächen draußen die notwendige Muße für die Kunst drinnen zu finden. Nicht immer gelingt das: Der Kaffee, so erfährt ein Besucher, möge bitte aus dem Bühnenraum, der ganz der Kunst gehören will, herausgehalten werden.
    Stunden später – das Wetter ist übrigens doch noch ganz gut geworden -, gibt Christian Wittmann einen Ausblick auf die Zukunftspläne des Vereins. Man könne sich vieles vorstellen. Die Bühne solle sowohl regionalen als auch überregional bekannten Künstlern aller erdenklichen Genres offenstehen. Ein Vorschlagsblatt kann man bereits am Eröffnungstag ausfüllen. Filmabende, Buchabende, Tanzveranstaltungen, all das stehe auf dem Plan, sagt Christian Wittmann.
    Daraus wird, wenige Wochen später, ein erster Vorgeschmack auf die Zukunft: Mit einer „Sing-And-Dance-Night“ startet die „Rolle“ am 1. Juli 2017 ins erste Jahr. Die nächsten Aktivitäten folgen: ein Konzert mit der Swing-Band „Duopoli“ am 23.7.2017, ein Bandprojekt, ein Kaffeenachmittag für den FC Sonnenschein und die Fortsetzung der „Sing-and-Dance-Night“ am 26.8.2017.
    Alles Gute, „Rolle“!

    Yvonne Bruckauf

  • Teilbürgerversammlung zur Dorferneuerung in Friesenhausen
  • Die "Jungen Gaukler" zu Friesenhausen
  • Die Fahrenden Gaukler übergeben ihr Spendensparschwein
  • Teilbürgerversammlungen 2017
  • Neubürgerempfang 2017
  • Ein Loblied auf den Genuss
Haben auch Sie Beiträge, die im Gemeindeleben erscheinen sollen, senden Sie bitte eine Email an redaktion@gemeinde-aidhausen.de

zum Impressum 

zur vorherigen Seite 

an den Seitenanfang 

Die Seite drucken. 

Die Seite weiterempfehlen. 

Schriftgröße ändern
StartseiteKontakt

Veranstaltungen

Gemeinderatssitzung
28.09.17
Kesselfleischessen/Kirchweihbetrieb
29.09.17
Oktoberfest
29.09.17
Kirchweihtanz mit 2Shotguns aus Augsburg
30.09.17
Kirchweibetrieb
01.10.17

...weiteres

 

 

Klick zur VG

VG Hofheim
Obere Sennigstraße 4
97461 Hofheim i. UFr.

 

Tel: 0 95 23 / 92 29-0
Fax: 0 95 23 / 92 29-99
 

Öffnungszeiten:

vormittags:
Montag - Freitag
            08:00 - 12:00 Uhr

nachmittags:
Montag und Dienstag
            13:30 -16:30 Uhr
Donnerstag 
            13:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch und Freitag nachmittags geschlossen.